Startseite Tagebuch Törns Törnplanung Manövrieren Navigation Impressum Links Disclaimer News
© Skipper-Titus 2018
Skipper-Titus
An-/Ablegen “Traversieren”
Stell Dir bitte folgende Situation vor:  Du liegst an Land, möchtest ablegen, bist vorne und hinten von anderen Booten  “eingekeilt”, Deine Crew kennt das Manöver “aus der Spring dampfen” noch nicht, oder Du  bist allein an Bord.   Vielleicht hilft Dir dann ja das “Traversieren”. Keine Ahnung ob Fachleute das wirklich so  nennen würden. Ich kenne den Ausdruck von Hafenschleppern und aus dem Dressur-  Reitsport. :-) “Traversieren” beschreibt aber vortrefflich, was mit dem Schiff bei diesem  Manöver passiert: das seitliche Versetzen quer zur Schiffslinie... Mit dem Traversieren kann  man prima ablegen, aber, alternativ zum “In die Spring dampfen”-Manöver, auch anlegen!                                 Zur Orientierung: Die Teppichkante ist der Bootsteg ;-)
Noch ein kleiner Tipp: Ein großer Kugelfender landseits dort hingehängt, wo das Schiff als  erstes “Landberührung” haben würde, verhindert Lackschäden. Falls ein Kugelfender nicht zur  Hand ist, tun es natürlich auch “normale Fender”.   Wer will, kann noch Folgendes tun:   A l l e  Fender verteilt auf die Landseite des Schiffes hängen! Es ist übrigens keine Schande,  einen Fender mehr hin zu hängen. Mir ist die Crew, das Schiff und die Kaution wichtiger, als  die Meinung eines Zuschauers, die es eh immer besser wissen...  Wie heißt es doch immer so schön? Die besten Skipper stehen immer an Land!  Alle hier auf der Seite gezeigten Manöver funktionieren am besten und sichersten im  Standgas. Vollgasorgien sind nicht erforderlich oder sogar kontraproduktiv!   Bei den hier gezeigten Videos handelt es sich um Beispielmanöver! Ihr seid für Eure Manöver  selbst verantwortlich!!!! 
Zurück zum Manövrieren